SEO-Audit

SEO-Audit: Bedeutung, Checkliste und Software im Überblick

Suchmaschinenoptimierung ist fester Bestandteil des modernen Online-Marketings. Um in den Suchmaschinen von Google und Co. besser performen zu können, ist es wichtig, den Status der eigenen Webseite regelmäßig zu überprüfen. Hierfür gibt es professionelle Verfahren und Tools, die einen Großteil der Analyse automatisch durchführen. Wie läuft das genau ab? SEO-Audit: Bedeutung, Checkliste und Software im Überblick.

In der heutigen Zeit wird es immer schwieriger, mit Werbeanzeigen auf Datenbasis Kundinnen und Kunden zu erreichen. Neue Regelungen wie die DSGVO und Beschränkungen für die großen Internetkonzerne verändern aktuell die Dynamik im gesamten Online-Marketing.

Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist eine zentrale Ads-Ergänzung und immer häufiger auch eine gute Alternative zu bezahlter Werbung. Dabei sollte man keineswegs auf sorgfältige Analysen und Performance-Auswertungen verzichten. Hier kommt das SEO-Audit ins Spiel, das wir im Folgenden genauer vorstellen.

SEO-Audit im Überblick

Im Marketing mit Webseiten und Webshops von heute ist ein SEO-Audit ein wirklich wertvolles Werkzeug. Es hilft Unternehmen dabei, die Effektivität der eigenen Suchmaschinenoptimierung (SEO) zu bewerten. Außerdem lassen sich damit Verbesserungspotenziale identifizieren.

Ein gründliches Audit bietet wertvolle Einblicke in die SEO-Performance einer Website. Zudem liefert es klare Anhaltspunkte für weitere Optimierungen. In den nächsten Absätzen erläutern wir die Bedeutung eines SEO-Audits. Danach stellen wir eine praktische Checkliste vor und geben einen Überblick mit bewährter SEO-Audit-Software.

Bedeutung eines SEO-Audits

Audit (aus dem Englischen) steht ganz einfach für „Überprüfung“. Ein SEO-Audit ist entsprechend eine umfassende Prüfung einer Website aus SEO-Sicht. Diese Audits zielen darauf ab, die Sichtbarkeit der Seite in Suchmaschinen zu messen und gezielt zu verbessern. Auf dieser Datenbasis können die richtigen SEO-Maßnahmen ergriffen und stetig erweitert werden.

Ein SEO-Audit umfasst die ausführliche Analyse verschiedener Aspekte. Darunter fallen die Webseiten-Struktur, der gesamte Inhalt, bestehende Backlinks und nicht zuletzt die Benutzererfahrung. Ein professionelles Audit, z.B. von einer SEO-Audit-Agentur, deckt Schwachstellen auf, identifiziert technische Probleme und liefert strategische Empfehlungen für eine bessere SEO-Performance.

SEO-Förderung 2023 – autorisiertes Beratungsunternehmen Regenreich hilft weiter

SEO-Audit-Checkliste

Um ein gründliches SEO-Audit durchzuführen, sollten die folgenden Punkte berücksichtigt werden. Je nach Zielsetzung der Suchmaschinenoptimierung können unterschiedliche Schwerpunkte gesetzt werden. Ein ganzheitliches SEO sollte aber zumindest alle Bereich einmal einführend geprüft haben.

Technische Analyse

Für Google und andere Suchmaschinen werden die technischen Komponenten von Webseiten immer bedeutender. Seiten, die nicht den aktuellen Standards entsprechen, werden künftig noch schlechter positioniert. Zentrale Punkte der technischen Analyse sind:

  • Website-Geschwindigkeit: Überprüfung der Ladezeiten und Optimierungspotenziale
  • Mobile Responsiveness: Sicherstellen, dass die Website auf mobilen Geräten funktioniert
  • URL-Struktur: Bewertung der Klarheit und Konsistenz der gesamten URL-Struktur
  • Crawlability: Klären, dass Suchmaschinen die Website effizient crawlen können

Inhaltliche Analyse

Die Inhalte einer Webseite sind nicht weniger wichtig. Hier kommt es darauf an, dass Google und Co. sofort erkennen können, welche Schwerpunkte eine Seite hat und dass die Inhalte harmonische aufeinander abgestimmt sind. Die folgenden Punkte sollten bei der inhaltlichen Analyse unbedingt berücksichtigt werden.

  • Keyword-Optimierung: Überprüfung der Verwendung relevanter Keywords
  • Content-Qualität: Bewertung der Qualität und Relevanz des Inhalts
  • Duplicate Content: Identifizierung und Beseitigung doppelten Inhalts
  • Meta-Tags: Optimierung von Titeln und Beschreibungen

On-Page-SEO

Schon etwas fortschrittlicher klingt das sogenannte On-Page-SEO. Hier geht es darum, dass Unterseiten und Beiträge sinnvoll zueinander verlinken. Damit kann man wichtige Inhalte hervorheben und grundsätzlich sicherstellen, dass die Webseite als einheitliches System wahrgenommen wird. On-Page-SEO umfasst:

  • Interne Verlinkung: Überprüfung der internen Linkstruktur
  • Bilder-SEO: Optimierung von Bildern (Alt-Tags, Dateigrößen)
  • Benutzererfahrung: Analyse der Benutzerfreundlichkeit und Navigation

Off-Page-SEO

Beim Off-Page-SEO geht es um starke Verlinkungen von außen, wie wir bereits in zahlreichen SEO-Artikel auf Online-Durchstarter.de besprochen haben. Die Inhalte auf einer Webseite können noch so gut sein: Wenn keine anderen, hochwertigen Webseiten Links zur Seite setzen, wird man es nie ganz weit nach oben auf Google schaffen. Zum Off-Page-SEO gehört:

  • Backlink-Profil: Analyse eingehender Links und deren Qualität
  • Soziale Signale: Bewertung der Präsenz in sozialen Medien

Compliance und Sicherheit

Nicht zuletzt kommt Compliance und Sicherheit eine wachsende Bedeutung zu. Für Google ist besonders ein gültiges SSL-Zertifikat wichtig. Durch die Einhaltung der Datenschutzrichtlinien stellen Betreibende sicher, dass sie ihre Seite im Einklang mit geltendem Recht gestaltet haben.

  • Datenschutzrichtlinien: Überprüfung der Übereinstimmung mit Datenschutzstandards.
  • SSL-Zertifikat: Sicherstellen, dass die Website sicher ist.

SEO-Optimierung 2023 – Tipps und Tricks aus der SEO-Beratung

SEO-Audit-Software und Tools im Überblick

Per Googeln kann man schon wichtige, erste Erkenntnisse in Hinblick auf die eigene SEO-Strategie sammeln. Dies reicht aber nicht aus, um sich professionell aufzustellen und Fortschritte sorgfältig zu planen und zu dokumentieren.

Für ein effektives SEO-Audit stehen verschiedene Softwarelösungen zur Verfügung. Diese Tools bieten umfangreiche Funktionen zur Analyse und Berichterstellung. Hier nennen wir einige empfehlenswerte Optionen:

  • SEMrush: Bietet eine umfassende Palette an SEO-Tools, einschließlich eines detaillierten Website-Audits.
  • Ahrefs: Bekannt für seine leistungsstarke Backlink-Analyse, bietet es auch umfassende SEO-Audit-Funktionen.
  • Moz Pro: Bietet ein benutzerfreundliches Interface und umfangreiche SEO-Analyse-Tools.
  • Screaming Frog SEO Spider: Ein Desktop-Tool, ideal für technische SEO-Audits.
  • Ubersuggest: Liefert gute Einblicke für den Start und ist preislich günstiger.

SEO-Audit: Bedeutung, Checkliste und Software im Fazit

Ein SEO-Audit ist ein wichtiger Schritt, um die Online-Sichtbarkeit und Performance einer Website zu datenbasiert und nachhaltig verbessern. Die Analyse verschiedener Aspekte der Website und die Implementierung der empfohlenen Änderungen lohnt sich.

Nur so können Unternehmen ihre SEO-Strategie optimieren und bessere Platzierungen in den Suchergebnissen erreichen. Mit der richtigen Software und einer gründlichen Checkliste wird das SEO-Audit zu einem hilfreichen Instrument für jedes digitale Marketingteam.

Für eine umfassende und professionelle Unterstützung beim SEO kann z.B. die Agentur Regenreich kontaktiert werden. Sie bietet mit ihrer Expertise maßgeschneiderte Lösungen und Strategien für die Suchmaschinenoptimierung an.

Über den Autor/die Autorin
Johnny ist Experte für Online-Marketing, seine Spezialgebiete sind Suchmaschinenoptimierung (SEO), Content-Strategien und Blogger-Networking. Wenn er nicht gerade selbst Texte verfasst oder redigiert, meditiert er über Analyse-Tools für Marketing-Kampagnen, Webseiten und Influencer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

DEIN ONLINE DURCHSTARTER-NEWSLETTER

Sichere dir jetzt Profi-Tipps, exklusive Artikel und viele Highlights nur für AbonenntInnen!

Jetzt GRATIS dieses wertvolle KI-Whitepaper mit umfassenden PROFI-TIPPS erhalten:

Texten mit KI - Whitepaper 2024
 Entdecke die neuesten Trends und besten Tools im Bereich KI-Texten! Lade jetzt unser 30-seitiges Whitepaper „Texten mit KI – Tools, Tipps und Trends“ herunter und profitiere von Folgendem:
 
  • Überblick über führende KI-Text-Tools
  • Praktischen Tipps für effektives KI-Texten
  • Aktuellen Trends und Zukunftsaussichten
  • Erfolgreichen Fallstudien und Anwendungsbeispielen
  • Lösungen für technische und ethische Herausforderungen
  • Strategien zur Qualitätssicherung und Optimierung
  • Zugang zu weiterführenden Ressourcen und Schulungen
Jetzt herunterladen und die Zukunft des Schreibens entdecken!

Dein Online-Marketing-Blog möchte dir etwas Gutes tun – also teilen wir unser gesammeltes Wissen mit exklusiven Artikeln, Tipps & Tricks in unserem kostenlosen* Newsletter.

Jetzt für den Newsletter anmelden und gratis KI-, Digitalisierungs- und Marketing-Know How erhalten.

* Hinweis: Für die Anmeldung ist eine berufliche E-Mail-Adresse notwendig. Der Newsletter lässt sich leicht und jederzeit kündigen. Einfach auf den Abmelden-Button im Newsletter drücken. Dein Datenschutz ist uns wichtig! Alle Details findest du unten in der Datenschutzerklärung